Home

Die Dresden Dakar Banjul Rallye mit unsererm Team unsinkbar2.

 

Unseren aktuellen Blog findet ihr auf unser Facebook Seite.

 

AOR_Logo_rund_02_200

Wie viele freuen auch wir uns auf die schönste Zeit des Jahres, die Urlaubszeit. Für viele geht es mit dem Flieger Richtung Süden in ein fernes Land. Manchen ist das Verlieren eines Koffers oder das doch nicht so schöne Hotel am Urlaubsort schon Abenteuer genug.

Bei der Dresden Dakar Banjul Rallye wollen wir eine Stück weiter gehen. Sogar ein großes Stück weiter. Wir wollen nicht nur die gewohnte Umgebung verlassen und in ferne Länder fahren, nein, wir benutzen dazu auch noch ein altes Auto, das in Deutschland nur noch Schrottwert hat. Statt in Hotels übernachten wir in unserem Fahrzeug, statt Vollverpflegung, gibt es das zu Essen was wir vor Ort kaufen können, statt eines Reiseführers nutzen wir Karte und Kompass.

Anfang März 2017 starten wir gemeinsam mit ca. 50 anderen Fahrzeugen von Dresden quer durch Europa nach Gibraltar. Dort setzen wir mit der Fähre nach Marokko über. Weiter geht es durch West-Sahara, Mauretanien, den Senegal bis nach Gambia. Wir wollen die Faszination afrikanischer Länder hautnah erleben und uns den Herausforderungen des Rallyealltags stellen. Bei dieser dreiwöchigen Tour geht es nicht um Motorsport oder ums Gewinnen. Viel mehr um gemeinsam mit anderen Teams die Schwierigkeiten zu meistern, die sich uns in den Weg stellen.  Der Weg ist das Ziel, die Stecke ein echtes Abenteuer, und am Ende werden die Fahrzeuge in Banjul versteigert. Der Erlös kommt der Dresden-Banjul Organisation zugute.

www.dbo-online.org

Diese hat in Banjul viele soziale Projekte ins Leben gerufen und unterhält diese aus den Erlösen der Rallye.